2004: Nach dem plötzlichen Tod des Bezirksvorstehers des 22. Bezirkes, Herrn Franz Karl Effenberg,
            stiftete der Bezirk den "Franz Karl Effenberg Preis".
            Die Preisgelder waren für ehrenamtliche Funktionäre und deren Sozialprojekte bestimmt.
            Der 1. Platz ging an Elisabeth Sieber und die Sparte Behindertensport der EVF.

2004 Franz Karl Effenberg Preis für Elisabeth Sieber

2004: Das Bundesministerium für Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
            veranstaltete eine Wahl zu den "Freiwilligen des Jahres 2003".
            Elisabeth Sieber wurde mit dem 1. Platz in der Kategorie Sport ausgezeichnet.

 
            Im Jänner wurden dann im Rahmen einer Gala in der Orangerie in Schönbrunn die Ehrenpreise des
            Ministeriums an die Preisträger übergeben.
            Elisabeth Sieber erhielt ihren Preis aus den Händen von Claudia Kristofics-Binder.