Viktoria Ullmann

ist eine von der "jungen Generation". Vicky ist 1993 geboren und seit 2009 Mitglied im Verein. Sie hat relativ rasch gelernt und konnte bald an Bewerben teilnehmen.
Schule ....

Durch das Eiskunstlauftraining hat sich die Motorik generell stark verbessert, die Konzentrationsfähigkeit ist gestiegen und ihre ganze Persönlichkeit hat sich positiv entwickelt.

Viktorias Erfolge:
2010:  Europa Tournament,
          St. Petersburg:
          Bronze im L 1
2011:  Deutsche Winterspiele,
          Altenberg:
          4. Platz Level 1
2012:  7. Vienna Specials:
              2. Platz Level 1
2013:  SO-Weltspiele in Korea:
           4. Platz im Level 1

2014:  8. Vienna Specials:
              1. Platz im Level 1
2015:  9. Vienna Specials: 2. Platz im Level 2
2016:  Pregames in Graz: 1. Platz im Level 2
2017:  SO-Weltspiele in Graz: 4. Platz im Level 2 
            MmB - Bewerb in Linz: 1. Platz im L2

 

Lidija Kovu

Lidija Kovu

Lidija Kovu ist 1974 in Wien geboren; sie hat eine Zwillingsschwester, die aber nicht beeinträchtigt ist. Ihre Familie stammt aus Kroatien und als Kind hat sie im Sommer immer die Großeltern besucht und sie kann auch Kroatisch.

Lidija ist seit Anfang Jänner 1996 Mitglied der EVF.
Sie konnte bereits eislaufen und hat rasch die paar Figuren erlernt, die notwendig sind, um an einem Bewerb teilnehmen zu dürfen. Ihr erster Bewerb war dann gleich Mitte März in Silz in Tirol; da ging es um nichts geringeres, als um die Teilnahme an den nächsten SO-Welt-Winterspielen

1996:  Österr Internat. Winterspiele, Silz, Tirol:  1. Platz im Level 1
1997:  SO-Welt-Winterspiele, Toronto:  Bronze im Level 1
1998:  1. Internat. Specials in Wien: 4. Platz, aber bereits im Level 2
1999:  2. Internat. Specials in Wien: 2. Platz im Level 2
2001:  SO-Welt-Winterspiele, Anchorage, Alaska: Silber im Level 2
2002:  3. Internat. Specials in Wien: 2. Platz im Level 2
2003:  4. Internat. Specials in Wien: 4. Platz im Level 2
           Int. SO-Bewerb in Davos: 2. Platz im Level 2
2004:  5. Internat. Specials in Wien: 4. Platz im Level 2
2005:  Hilda Mudra Pokal, Nitra: 1. Platz im Level 2
2006:  6. Internat. Specials in Wien: 3. Platz im Level 2
2007:  Hilda Mudra Pokal, Bratislava: 1. Platz im Level 2
2008:  SOÖ  Winterspiele, Innsbruck: 1. Platz im Level 2
2009:  SO-Welt-Winterspiele in Boise, USA: 4. Platz im Level 2
   Pause
2012:  7. Internat. Specials in Wien:  1. Platz im Level 2
   Pause
2015:  9. Vienna Specials: 2. Platz im Level 2
2016:  Pregames in Graz:  1. Platz im Level 2
2017:  SO-Welt-Winterspiele in Graz, Silber im Level 2
            MmB -Bewerb in Linz: 2. Platz im L2

 

Susi KollerSusi Koller

Susi hat 1995 begonnen, Eislaufen zu lernen, was für sie als Spastikerin unglaublich schwierig war. Sie hat es aber mit enormer Willlensstärke geschafft, ihre Beine und Arme unter Kontrolle zu bringen.
Seit dem Tod der Mutter lebt sie in einer betreuten Wohngemeinschft und arbeitet in einer Werkstätte von Jugend am Werk.

Susi Koller wird von Elisabeth Sieber und Michaela Schrattenthaler betreut.

1996  durfte Susi bei den 1. Österr. Internat. Winterspielen in Silz, Tirol, als Vorläuferin starten.
1998:  1. Vienna Specials:
               2. Platz im L1
1999:  2. Vienna Specials:
               1. Platz im L1
2000:  2. Österr. Internat.
           Winterspiele in Salzburg:
               1. Platz im Level 1
2001:  SO-Welt-Winterspiele 2001, Alaska:
           Silbermedaille im L1

2003:  4. Vienna Specials:
          erster Start im Level 2:
              6. Platz im L2
2004:  5. Vienna Specials:
              5. Platz im L2
2005:  Totaler Zusammenbruch und
           sehr langer Aufenthalt im
           Krankenhaus
2006:  Rückkehr aufs Eis, aber
          nur mehr Level 1 möglich.


2006:  6. Vienna Specials: 2. Platz im L1
2007:  Hilda Mudra Pokal, Bratislava:  2. Platz im L1
2008:  3. Österr. Internat. Winterspiele, Ibk.: 4. Pl. im L1
2011:  Deutsche Internat. Winterspiele, Altenberg:
             2. Platz im L1
2012:  7. Vienna Specials: 4. Platz im L1
2014:  8. Vienna Specials: 3. Platz im L1
2016:  Pregames in Graz: 3. Platz im L1
2017:  MmB - Bewerb in Linz: 3. Platz im L1

Julia HeldJulia Held

beim Schaulaufen (Fische rückwärts)

 

Julia ist 1989 in Wien geboren.
nach der Volksschule und NMS machte sie eine Gärtnerlehre. Der Beruf war jedoch zu anstrengend und sie besucht nun eine Tagesheimstätte von Jugend am Werk.

Julia lebt nicht mehr zu Hause bei den Eltern sondern sie hat eine eigene Wohnung, die von Jugend am Werk teilbetreut wird. Die Wohnung teilt sie sich mit ihren beiden Meerschweinchen. Ihre Hobbies sind: Musik hören, Krimis lesen, sie geht gerne schwimmen, spielt Tischtennis und seit kurzem gehört Eislaufen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen.

Seit Mai 2016 trainiert sie einmal wöchentlich bei Michaela Schrattenthaler und im Oktober hat sie bereits in Linz beim Pöstlingberg-Cup für Menschen mit besonderen Bedürfnissen teilnehmen können. Ergebnis: gleich ein "Stockerlplatz" beim ersten Bewerb: 2. Platz im Level1!
Julia ist auch Ersatzläuferin im SYS-Team.

Seit 2017 hat Julia einen Fixplatz im Team!

2017: MmB - Bewerb in Linz: 1. Platz im Level 1

 

Erich StepanekErich Stepanek

ist Jahrgang 1968 und lebt noch zu Hause bei seiner Mutter. Er arbeitet in einer Werkstätte von Jugend am Werk und hat so wie Susi Koller, im Jahr 1995 mit dem Eislaufen begonnen und durfte auch 1996 bei den
1. Österr. Internat. Winterspielen in Silz, Tirol, als Vorläufer starten.

Erich ist ein Schüler von Andrea Brettschneider.

1998:  1. Vienna Specials:
               3. Platz im L1
1999:  2. Vienna Specials:
               1. Platz im L1
2000:  2. SOÖ Internat.
          Winterspiele, Szbg.:
               2. Platz im L1
2001:  SO-Welt-Winterspiele,
           Alaska: Goldmed. im L1

2002:  Erstmaliger Start im Level 2
          3. Vienna Specials:
              3. Platz im L2
2003:  4. Vienna Specials: 1. Platz
2004:  5. Vienna Specials: 1. Platz im L2
2005:  Hilda Mudra Pokal, Nitra: 4. Platz im L2
2006:  6. Vienna Specials: 2. Platz im L2
2007:  Hilda Mudra Pokal, Bratislava: 2. Platz im L2
2008:  3. SOÖ Internat. Winterspiele, Ibk.: 4. Platz im L2
2009:  SO-Welt-Winterspiele, Boise, USA:
           Silbermedaille im L2
2010:  European Tournament, St. Petersburg: 1. Pl. im L2
2011:  Deutsche Winterspiele, Altenberg: 1. Platz im L2
2012:  7. Vienna Specials: 1. Platz im L2
2013:  SO-Welt-Winterspiele, PyeongChang:
           Silbermedaille im L2

2014:  8. Vienna Specials: 2. Platz im L2
2015:  9. Vienna Specials: 3. Platz im L2
2016:  Pregames, Graz:  4. Platz im L2
2017:  SO-Welt-Winterspiele, Graz, Bronze-Med. im Level 2
           Erich beendet seine Solo-Laufbahn und beginnt Paarlauf mit Nora Schwarz


            das Paar tritt erstmals beim MmB - Bewerb im Rahmen des Lentia-Cup an:
            mangels Konkurrenz natürlich 1. Platz